Buchtipp: Josef Foschepoth – Überwachtes Deutschland

174686-pub-portlet140x191(only in german – sorry)

Wer glaubt Briefe wurden nur im Unrechtsregime der DDR geöffnet, Telefone abgehört, der sollte sich die Lektüre von Josef Foschepoth mit dem Titel “Überwachtes Deutschland” nicht entgehen lassen. Die Bundeszentrale für politische Bildung schreibt dazu auf Ihrer Website (http://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/174685/ueberwachtes-deutschland):

Post- und Telefonüberwachung in der alten Bundesrepublik
Überwachung ist ein hoch aktuelles Thema – aber zugleich eines mit Wurzeln bis in die Frühzeit der Bundesrepublik: Der Historiker Josef Foschepoth hat bisher geheim gehaltene Archivalien ausgewertet. Sie belegen, dass auch nach dem Kalten Krieg der Telefonverkehr abgehört und in großer Zahl Briefe geöffnet wurden.

Dort lässt sich das sonst ordentlich teure Buch als günstige Schrift für 4,-50 EUR bestellen.

 

Bildquelle: http://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/174685/ueberwachtes-deutschland

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.