CarNoGo – warum ich in New York kein car2go Auto mieten konnte

(only in german – sorry)

Kennt ihr das? Diese innovativen Mobilit√§tskonzepte? Immer und √ľberall verf√ľgbar, einfach die App √∂ffnen und einsteigen?

Nun, wie sich herausstellte, gilt das nicht √ľberall.

Aber von vorn. Ich war vor kurzem in den USA, genauer gesagt in New York. Das U-Bahn System dort ist schlicht und einfach Mist und dann waren auch gleich noch 2 Linien aufgrund von Bauarbeiten teilweise gesperrt. Und obwohl ich der englischen Sprache einigermaßen mächtig bin, war es mir nicht möglich herauszufinden, was nun wie und wo genau gesperrt ist.

Egal. Es musste ein alternatives Fortbewegungsmittel her und da ich weder die Uber noch die Lyft App auf meinem Telefon hatte, √ľberkam mich ein freudiges L√§cheln, als ich einen kleinen wei√ü-blauen Car2Go Smart sah. Nur leider konnte ich die Car2Go App nicht dazu √ľberreden, mir das Fahrzeug zur Miete zu √ľberlassen.

Und um es kurz zu machen – es geht nicht. Als deutscher Nutzer von Car2Go kann man in den USA keine Fahrzeuge mieten. Es ist eine erneute, manuelle Verifizierung des F√ľhrerscheins n√∂tig, die nur vor Ort gemacht werden kann. Selbst wenn man dieses Hindernis hinter sich bringen k√∂nnte (was bei einem l√§ngeren Aufenthalt durchaus m√∂glich w√§re), ben√∂tigt man zus√§tzlich noch einen neuen Car2Go Account. “Pendelt” man also h√§ufiger zwischen den USA und Deutschland, m√ľsste man sich auf dem Smartphone also auch st√§ndig an der App an- und abmelden.

Das Schlimmste aber daran – die deutsche Car2Go Website schweigt sich √ľber diese Beschr√§nkung aus. Ich musste wirklich ziemlich lange suchen, bis ich schlie√ülich auf der amerikanischen Website – und dort auch sehr versteckt – diese Info fand. Nat√ľrlich habe ich auch versucht, den amerikanischen Kundendienst anzurufen. In der seeeeeehr langen Warteschlange habe ich aber aufgegeben.

Sehr √§rgerlich das Ganze. Letztendlich wurde ich dann Kunde von Lyft und Uber, wobei die “Lyft Experience” die deutlich Bessere war.