Cyberlink Powerdirector 11 & 12 – Hardware encoding not working with Nvidia FX 4800

gpuzRecently I had the problem that after upgrading to Windows 8.1 I couldn´t use the hardware encoding function in Cyberlink Powerdirector 12 anymore.

I had the latest Nvidia drivers (340.52 WHQL) installed and well they were the problem. After downgrading to driver version 333.11 the hardware encoding option was back.

You can download the driver here: http://www.nvidia.de/download/driverResults.aspx/75529/de (Nvidia driver archive)

If you´re uncertain about the program using your graphics card for hardware encoding or not, download the GPU-Z tool from here: http://www.techpowerup.com/gpuz/ and check the “Sensors” tab => GPU Load. After encoding has started the GPU Load should increase dramatically.

 

 

 

Newsflash

(only in german – sorry)

Die Telekom hat ihre umstrittenen Drosselungsklausen in DSL Flatrateverträgen entfernt. Das dürfte zumindestens ein Ergebnis (und Erfolg) des großen Protestes sein. Im selben Atemzug hat die Telekom allerdings angekündigt neue Volumentarife einzuführen (ähnlich den Datenvolumen bei mobilem Internet), die dann preislich günstiger als die echten Flatrates sein werden bzw. respektive werden die Flatrates wahrscheinlich teurer. Eine weiterhin extra seltsame Entwicklung.

Gottfrid Svartholm, einer der GrĂźnder von The Pirate Bay, wurde nach Dänemark ausgeliefert und seitdem ist unklar, ob ihm eine rechtskonforme Behandlung dort zu Teil wird. Siehe dazu auch die Dokumentation – The Pirate Bay – Away From Keyboard.

Der scheidende Microsoft Chef Steve Ballmer hat zugegeben, dass Windows Vista sein größter Fehler war. Nun, es ist schön das er zu dieser Erkenntnis gekommen ist, allerdings bleibt die Frage, warum Microsoft mit Windows 8 diesen Fehler gerade wiederholt.

Eine von Bertelsmann zur Bundestagswahl 2013 finanzierte Studie belegt jetzt mit sehr deutlichen Zahlen, dass immer weniger Menschen aus armen Verhältnissen wählen gehen. Und das ist nicht gut, wie man anhand des Wahlergebnisses ablesen kann.

Heise Autos testet den Tesla Model S. Das Urteil vorweggenommen: das beste Elektroauto das man fĂźr Geld kaufen kann. Leider fĂźr meiner Meinung nach viel zu viel Geld.