Newsflash

(only in german – sorry)

Wie schon bekannt greift die NSA die Kommunikation direkt an Glasfaserleitungen ab. Neu ist jetzt allerdings, dass ihr dabei offensichtlich einige Staaten gehörig unter die Arme greifen und sozusagen die Daten als Dienstleister im Rahmen der gemeinsamen Zusammenarbeit abschnorcheln. Und NATÜRLICH ist Deutschland auch dabei. Ich sage dazu nur: die NSA Affäre ist beendet. NICHT.

Phil Fish, Entwickler des Indiespieles FEZ, ist offensichtlich auf die dunkle Seite der Macht gewechselt und behauptet, dass Leute die mit Hilfe von Werbung in Let¬īs play Videos in denen sein Spiel vorkommt, Geld verdienen, ihm entsprechend Geld schulden. Ursache der ganzen Aufregung ist dieser Artikel des Wall Street Journal √ľber den Schweden Felix Kjellberg, der pro Jahr angeblich 4 Millionen Dollar mit Hilfe seiner 27 fucking Millionen Abonnenten verdient. Nun ich denke, dass Phil Fish mal kr√§ftig seinen Indiear*** getreten geh√∂rt, denn a) machen die zahlreichen Let¬īs player ganz nebenbei und kostenlos Werbung f√ľr sein Spiel und b) steckt hinter den angeblichen 4 Millionen Dollar die der Liebe Felix Kjellberg macht auch ne ganze Menge Arbeit. Ach ja, nicht zu vergessen c), denn genau genommen verdienen die Let¬īs player das Geld nur, weil es Leute gibt die daf√ľr bezahlen, dass ihre Werbung neben / vor / zwischen / nach einem Video √ľber FEZ geschalten wird. Die k√∂nnten genauso gut mit Murmeln spielen und w√ľrden Geld verdienen solange daf√ľr einer Werbung schaltet.

Der / die TrueCrypt Entwickler haben bekanntermaßen irgendwie die Biege gemacht und sind nicht bereit die Lizenzierung zu ändern, so dass ein Fork möglich wäre. Immerhin gibt es auf Github jetzt einen Mirror mit signierten Dateien der letzten funktionierenden Version 7.1 von TrueCrypt. Happy downloading !

Der Deutschlandfunk hat einen sch√∂nen Beitrag √ľber den Bundesfreiwilligendienst gemacht. Ich zitiere einfach mal ganz freim√ľtig:

 In den alten Bundesländern lag der Anteil der unter 27-jährigen Freiwilligen im vergangenen Jahr bei 81 Prozent.

In Ostdeutschland gibt es ‚Äď bezogen auf die Bev√∂lkerungszahl ‚Äď doppelt so viele Bundesfreiwillige wie im Westen und die Wartelisten sind voll. Doch nur jeder F√ľnfte ist j√ľnger als 27.¬†In Th√ľringen ist es gar nur jeder Neunte. Es sind vor allem √§ltere Menschen, die demn√§chst das Rentenalter erreichen werden oder Menschen, die seit vielen Jahren Arbeit suchen. Ist der Freiwilligendienst im Osten also auf dem Weg, ein weiterer Arbeitsmarktsektor zu werden? Zu einem Rettungsanker f√ľr Langzeitarbeitslose?

Michael Panse, Generationenbeauftragter der Th√ľringer Landesregierung und zust√§ndig f√ľr die Bundesfreiwilligen, sagt im Beitrag dazu:

“Also ich glaube im Wissen um die Sozialstruktur, die wir bei uns in Th√ľringen haben und auch bei den rund 3.000 Bundesfreiwilligen, die wir derzeit haben, glaube ich, dass etwa zwei Drittel aus arbeitsmarktpolitischen Gr√ľnden kommen, weil sie zu dem Zeitpunkt keine Besch√§ftigung haben, teilweise lange auch schon arbeitslos waren und f√ľr sie das sozusagen eine Perspektive, auch eine jobartige Perspektive ist. Und rund ein Drittel hingegen aus dem rein freiwilligen Gedanken heraus sagen, ‘Ich m√∂chte mich ehrenamtlich engagieren’!”

Na herzlichen Gl√ľckwunsch ! Das was dem abgeschafften Zivildienst immer vorgeworfen wurde (die Schaffung eines Schatten-Arbeitsmarktes) hat man offensichtlich mit dem Bundesfreiwilligendienst tats√§chlich erreicht. Das deutsche Sozialsystem hat eine dringende √úberarbeitung n√∂tig und der Arbeitsmarkt einen ausnahmslosen Mindestlohn. Und das Land ein bedingungsloses Grundeinkommen.

Und da ich gerade die aktuelle Version des Rundfunkstaatsvertrages nicht zur Hand habe, habe ich den Beitrag als MP3 mal gesichert bevor er aus der DLF Mediathek gelöscht werden muss.

>>> Download: Beitrag des DLF zum Bundesfreiwilligendienst vom 19.06.2014 (MP3 ist mit Rar gepackt und enthält 5% Wiederherstellungsinformationen).

 

Dokumentation: Verschwörung gegen die Freiheit (ZDF) РDownload

(only in german – sorry)

Das ZDF hat eine zweiteilige Dokumentation mit dem Titel “Verschw√∂rung gegen die Freiheit” gezeigt. Sie¬†zeigt Hintergr√ľnde und politische Folgen der weltweiten √úberwachungsprogramme. Ich finde die Doku recht gelungen und stelle sie daher hier als Download zur Verf√ľgung (bis die erste Abmahnung kommt). Bezahlt hab ich (die Doku) dank meiner GEZ-Geb√ľhren schon.

>>> Download РVerschwörung gegen die Freiheit РTeil 1

>>> Download РVerschwörung gegen die Freiheit РTeil 2

Die Dateien sind mit Rar gepackt und enthalten 5% Wiederherstellungsinformationen.

“TPB AFK – The Pirate Bay – Away From Keyboard” download mirror

tpblogoI¬īve created a download mirror for “TPB AFK – The Pirate Bay – Away From Keyboard” movie.

According to IMDb this movie is a: “An intellectual freedoms documentary based around the interpersonal triumphs, and defeats of the three main characters against the largest industry in the known universe. The media industry.” (Source: http://www.imdb.com/title/tt2608732/).

The synopsis from the official page says: “It‚Äôs the day before the trial starts. Fredrik packs a computer into a rusty old Volvo. Along with his Pirate Bay co-founders, he faces $13 million in damage claims to Hollywood in a copyright infringement case. Fredrik is on his way to install a new computer in the secret server hall. This is where the world‚Äôs largest file sharing site is hidden. When the hacker prodigy Gottfrid, the internet activist Peter and the network nerd Fredrik are found guilty, they are confronted with the reality of life offline ‚Äď away from keyboard. But deep down in dark data centres, clandestine computers quietly continue to duplicate files.” (Source: http://www.tpbafk.tv/the-film/).

Download: http://hyperpac.info/tpbafk/